Donnerstag, 1. Februar 2018

Katzenmöbel selbst gebaut


Kann sich einer noch an die Höhle der Löwen erinnern, wo ein Katzenmöbel vorstellt wurde. Das nannte sich Kletterletter.

Diese Katzenmöbel sind ja doch ein bisschen Teuer, für den normalen Geldbeutel. Die 2D SlimEdition (ab 1.190 €) aber wenn man ein 3D PremiumEdition haben möchte, dann zahlt man (ab 2.879 €.)

Wer kann sich das den Leisten?

Also ich definitiv nicht. Was macht dann, wenn man so was unbedingt haben will? Richtig, selberbauen!
  
Gesagt getan. Also am Computer ein K in der Schriftart Arial auf Schriftgröße 650 gestellt und ausgedruckt. Dann die Maße auf groß umgerechnet. Das hat mein Mann alles gemacht.

Dann hat mein Mann ein Grundgerüst gebaut aus Latten.

Vorderseite K
Rückseite K
Zusammen geschraubt
Hier soll es später auch Stehen

Das Gerüst haben wir dann miteinander verbunden und für die Einlegeböden kleine Halterungen angebracht. Die Einlegeböden haben alle ein Loch bekommen, der von einem kleinen Teller als Maß stand. Die Einlegeböden habe ich anschließend mit Fleecedecke bezogen. Also auf der Rückseite festgetackert.

Die Halterung für die Einlegeböden

Die ersten Einlegelböden sind drauf
Die Einlegeböden wurden anschließend auf den Halterungen festgeschraubt. So langsam nahm das K seine gestallt an.

Unsere beiden Katzen haben schon mal Probe gesessen
Am Montag sind wir durch die Baumärkte gefahren und haben uns nach Holz umgeschaut, was wir als Front nehmen wollten. Das war gar nicht so leicht. Weil wir es ehrlich gesagt, nicht so teuer haben wollten. Somit haben wir uns für Sperrholz Pappel 10 mm und 8 mm entschieden. Dieses Holz haben wir uns im Baumarkt grob zurechtschneiden lassen. Den Rest hat mein Mann dann auf Maß zuhause gesägt.

Dann ging es ans Verkleiden, was bei dem K an einigen Stellen etwas kniffelig war, aber wir haben es hinbekommen. Am Montag war das K dann fertig. Naja nicht ganz, den es fehlten noch die Sisalkratzmatten für das K.

Wolke ist immer mittendrin statt nur dabei
Die Seitenteile kommen dran

So sieht es noch ohne die Fronten aus


... es geht dem Ende zu ....

FERTIG!

So sieht das K ohne die Matten noch aus

Ansicht von oben, rechte Seite

Ansicht von oben, linke Seite
Damit die Katzen auch ihre Krallen wetzen können und sich auch über die Matten an dem K hochhangeln können.

Die ersten Matten sind dran ...

Hier ist jetzt die Endversion...
 Die Katzen sind mega begeistert von dem K. Sie lieben es innendrin hoch und runter zu springen, genauso lieben sie es oben auf dem K zu liegen. Von oben haben sie den kompletten Überblick über das Wohnzimmer.

Cleo
Cleo und Wolke sind begeistert!
Von da oben kann sogar sehr gut Fernsehn schauen als Katze
Wenn ich jetzt alles im Kopf überschlage hat uns das K jetzt 260€ gekostet. Da kann man doch mal nichts gegen sagen. Wir hatten noch überlegt, das K mit Holzlack zu streichen, aber wir lassen es erst mal so wie es ist. Streichen kann man es immer noch.
 
Wir freuen uns jetzt jeden Tag darüber, das unsere beiden Katzen so viel Spaß an dem K haben. Und wir sind auch Stolz das wir das so hinbekommen haben. Dafür danke ich meinem Mann ganz besonders, den er hat ja eigentlich den meisten Teil gemacht. Trotzdem war es eine Teamarbeit!

Wie gefällt euch das?? Ich finde es Mega geil gelungen! Danke mein Schatz!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar... dickydackel