Samstag, 19. Januar 2019

2019 fängt gut an ...

Hey meine lieben Leser und Leserinnen. Erst mal noch ein frohes neues Jahr, auch wenn jetzt schon der 19. Januar ist. Ich hatte in den ersten beiden Wochen viel zu tun. Diesmal nicht für die Organspende, sondern einfach mal Privat.

Wolke findet es gemütlich auf meiner Schulter
Für die Organspende geht es bei mir am 29.1.19 wieder los, dann habe ich meinen ersten Vortrag in Damme in einer Hauptschule, 9 Klasse. Bin schon gespannt wie es wird, es sind gleich zwei Klassen hintereinader weg.
  
Privat habe ich ein bisschen zuhause Umgestaltet. Alte Schränke im Wohnzimmer raus und viele neue Schränke und Regale rein. Damit mein Mann seine Jack Daniel´s Sammlung mal so richtig zur Geltung bringen kann. Dafür bin ich dann ein bisschen durch die Umgebung gefahren und habe die Schränke und Regale mit dem Auto abgeholt. Ich habe alle Sachen gebraucht gekauft, die in einem super Zustand sind. Und somit eine Menge Geld gespart. Dank meiner Schwester, die zum Glück ein paar Tage Urlaub hatte, konnten wir vieles an ein einem Tag zusammen abholen. Danke noch mal dafür Schwesterherz!


Mein Schrank, 30 Jahre alt!

Neue Vitriene für meinen Mann
Aber nicht nur die Schränke und Regale sind neu, sonder auch das Sofa, die Stühle und die Tisch setz, wurden erneuert. Einfach mal einen frischen Wind in die Bude bringen. Es wurden auch sehr viele Lichter neu angebracht, so das es jetzt auch richtig gemütlich ist. 

   
Ich habe mir sogar ein neues Bettgestellt gekauft für 20 €. Das hatte ein paar Gebrauchsspuren, die ich aber mit einfachen Überstreichen wegbekommen habe. Das habe ich dann einfach mal kurzerhand im Wohnzimmer gestrichen, draußen war mir das zu kalt.

 
Nur die alten Schränke muss ich noch Verkaufen, die stehen jetzt noch ein bisschen im Weg.

Nebenbei bin ich gerade in der Planung meinen 40. Geburtstag zu Organisieren. Der ist zwar erst im September aber man kann nicht früh genug damit anfangen. Vor allem weil dieses Jahr wieder viel zu tun ist, zwecks Organspende. Und eins kann ich jetzt schon sagen, es wird eine Live Band da sein! Mehr wird noch nicht verraten.
  
Wozu ich nur 1 x gekommen bin in diesem Jahr, ist was zu nähen. Mit meiner ganzen Umgestaltung war ich so was von beschäftigt, das die Nähmaschine eine Pause hatte.

Mein erstes Kleidungsstück für dieses Jahr. Wolke hat wie immer den besten Platz.
Zwischendurch habe ich noch einen schönen Tag mit meinem Patenkind, meiner Freundin und meinem Mann verbracht. Wir waren im Aquazoo in Düsseldorf. War mega voll da, hat sich aber trotzdem gelohnt. Mein Patenkind ist einfach nur goldig. Im Februar wird sie nun getauft.
  
Ansonsten genieße ich ein bisschen die Zeit mit meinen Katzen zusammen, vor allem das schöne kühle Wetter im Garten, wenn die Katzen so durch den leichten Schnee laufen. Das ist einfach nur toll. 

Wolke

Wolke

Cleo auf ihrem Lieblingsplatz

Cleo

Cleo in der Palme

sieht aus wie ein 3D Bild

Cleo und Wolke am Spielen

Dumm wenn der Ball auf der anderen Seite liegt

Cleo

Wolke

Wolke
Cleo trinkt
 
Oder halt einfach ein bisschen Spazieren gehen im Schloß Park und denken das ist ein Riesen Schneemann um dann zu merken das es eine Braut war, die ein Fotoshooting hatte. Sehr lustig so was.


Schloß Nordkirchen innen Seite





Jetzt freue ich mich auf das neue Jahr und auf all die Dinge, die noch so kommen. Aber am allermeisten freue ich mich auf meinen 40. Geburtstag. Wirklich!

Montag, 31. Dezember 2018

Mein Jahresrückblick 2018


Nun ist der letzte Tag von 2018 schon fast vorbei. Ich frage mich, was ich in diesem Jahr so alles gemacht habe. Dabei habe ich eine kleine Zusammenfassung von 2018 erstellt.
 
Im Januar 2018 war der WDR da und hat ein Bericht über mich gedreht, für die Aktuelle Stunde. Dieser Bericht lief am 20.01.18 ab 18:45 Uhr auf WDR.




Am 09.03.2018 fuhr ich nach Reichshof in eine Schule, für eine Podiumsdiskussion zum Thema Organspende.


Ende März ging es mir plötzlich richtig schlecht, ich war krank geworden. Hatte mir einen Metapneumovirus eingefangen. Am 28.3.18 fuhr ich in die MHH und meine Lufo war einfach nur schlecht. Ich habe 30 % meines FEV1 wertes verloren. Dazu brauchte ich nach 5 Jahren wieder eine Bronchoskopie. Dabei wurde meine Lunge gespült und der Virus wurde damit rausgewaschen. Ich musste 2 Wochen ein Virus Medikament nehmen, das wichtig war, um keine Abstoßung zu Riskieren.



 
Nach diesem Schock entschloss ich mich, meine Meerschweinchen abzugeben. Gesagt, getan. Innerhalb einer Woche hatte ich meine 11 Meeris in gute Hände untergebracht. Ich war auf dem Weg der Besserung.


Ende April fuhr ich mit meinem Mann nach Saarbrücken, weil ich einen Termin dort hatte wegen der Planungsrunde Tag der Organspende. Diesen nutzen wir für eine Übernachtung und einem Besuch im Zoo Saarbrücken.



   
Am 30.4.18 musste ich am Abend mit starken Schmerzen ins Krankenhaus gebracht werden. Es war ein Nierenstein, der mich quälte. Also schnell eine Not OP, in dem mir eine Nierenschiene gelegt wurde. Ich dachte jetzt wird alles wieder gut und dann bekam ich am 2.5.18 einen heftigen Darmverschluß. Mit Stuhl erbrechen, Intensivstation und nur knapp an einer OP vorbei. Das Stuhl erbrechen führte dazu, das meine Entzündungswerte in die Höhe schossen und ich somit nach meiner TX die erste Antibiotikatherapie brauchte. Erst stationär, dann zu Hause weiter gemacht. Da ich ja zum 40. Geburtstag meines Mannes daheim sein wollte. Das schaffte ich auch!







Trotz der Nierenschiene machten wir Fahrrad Touren, da das Wetter in diesem Jahr extrem toll war.


Am 28.5.18 bekam ich die Nierenschiene in einer kleinen OP wieder raus, samt den Nierenstein. Der wurde anschließend eingeschickt. Es war ein 100% tiger Kalziumstein. Der jederzeit wieder kommen kann.





Am 2.6.18 war ich beim Tag der Organspende in Saarbrücken wieder tatkräftig dabei mit dem BDO.




Am 9.6.18 war ich beim Landesparteitag der CDU mit dem Netzwerk Organspende NRW.


Am 21.6.18 wurde ich Partentante eines wunderschönen Mädchens.
  
Und am 23.6.18 beim Landesparteitag der SPD mit dem Netzwerk Organspende NRW.

 
Der 28. -29.7.18 stand wieder im Zeichen von Kick fürs Leben, das von Michale Tönnies 2017 ins Leben gerufen wurde. Diesmal war ich mit dem Netzwerk Organspende NRW vor Ort.





Den Sommer habe ich oft in meinen Garten verbracht, bei dem heißen Tagen, die wir hatten, war das auch echt ne wohltat. Ich genoss die Tage mit den Katzen im Garten.






NRW Tag in Essen, war am 1.9.18, bei dem ich wieder mit dem Netzwerk Organspende NRW präsent war.



Einmal Juist und zurück. Ja, aber nicht mit dem Schiff sonder mit dem Flugzeug. Wir flogen mit einer kleinen Maschine von Nordhorn ein Tag nach Juist. Das hatte war von Kurzurlaub. Auch wenn ich an dem Tag 40 km mit einem normalen Fahrrad fahren musste, meine Beine zum Schluss nur noch krampften und mein Zucker nicht mehr hoch zu bekommen war. Es war ein toller Tag!






Am 21.9.18 war ich in Berlin, zur Regionalgruppenleitertagung vom BDO. Wieder war es ein heißes Wochenende. Die Hitze war echt heftig.

 
Am 26.9.18 war ich mit den Lebensrittern, in Münster auf dem Lambertiplatz unterwegs. Dort klärten wir die Bürger/innen über Organspende auf. Auch auf dem Dortmunder Herbst waren wir mit dem Netzwerk Organspende vertreten.




Am 7.10.18 machten wir eine coole HotRoud Tour durch Münster. Die Dinger sind echt cool und gehen ab wie schmitz Katze. Nur zu Empfehlen.



Einmal über Dortmund fliegen, haben wir uns am 4.11.18 gegönnt. Einmal das BVB Stadion von oben sehen. Das Wetter war zwar nicht so gut aber uns reichte es. Wir werden im nächsten Jahr wieder Fliegen, wohin wissen wir noch nicht.



Am 13.11. war ich ein Tag in Düsseldorf und bin am Rhein mit dem Riesenrad gefahren, bei schönsten Wetter. Einfach Herrlich.




Der 23.11.18 war ein besonderer Tag, nämlich die Jubiläumsfeier der Paten für Organspende. 10 Jahre bestehen die schon und das musste mal gebührend gefeiert werden. Die Party war echt gelungen!


  
Am 26.11.18 war ich zu einem Vortrag über Organspende in Mönchengladbach an einer Schule mit dem Netzwerk Organspende NRW zusammen.


Mitte November habe ich wieder angefangen zu Nähen. Zunächst habe ich Stofftiere genäht und bis heute nähe ich mir Kleidung. Von T-Shirt, zu Pullover und Kleidern. Hosen fange ich im nächsten Jahr an. Ich habe mir eine neue Nähmaschine und eine neue Overlock gegönnt. Damit macht das Nähen noch viel mehr spaß.















 
Zum Abschluss habe ich mit meiner RG BDO Münsterland am 11.12.18 ein Weihnachtsessen gemacht.


Ist ja doch einiges los gewesen in diesem Jahr. Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019. Viel Gesundheit für das neue Jahr. 

Ich freue mich schon auf das Jahr 2019. Das wird mein Jahr! Ich werde endlich 40 Jahre alt. Das muss gefeiert werden!