Freitag, 12. April 2019

Spontan mit meiner Mama einen Ausflug in den Zoo gemacht

Die besten Tage sind ja die, die man nicht durchgeplant hat. So habe ich am Dienstag ganz spontan meine Mama und ihren Hund ins Auto gepackt und bin mit den beiden nach Rheine gefahren. Dort haben wir den NaturZoo Rheine besucht. Ich war natürlich schon öfters in dem Zoo, als alte Zoo Gängerin. Aber für meine Mama war es das erste mal in dem Zoo.

Das Besondere war, das sie zur Zeit drei kleine Sumatra Tiger Babys haben, die die
Besucher nun auch sehen können. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Die Tiger Mama lief im Außengehege rum, während ihre kleinen drinnen im Stroh lagen und schliefen. Die waren so was von süß. Am liebsten hätte ich sie gerne mal
gestreichelt, natürlich geht das nicht.








Was mir aber noch besonders aufgefallen ist, waren die Störche. Sie haben in dem NaturZoo Rheine jede Menge Platz zum Brüten. Ständig hörte man die Störche klappern und wie sie immer wieder Stöckchen und kleine Äste vom Boden aufsammelten um ihr Nest zu Bauen. Die ganzen Bäume waren voll mit Nestern. Der Wahnsinn!


na wer guckt den da...






Eine Enten Familie konnte ich auch beobachten, sowie die vielen Affenbabys. Überall war echt der Nachwuchs zu sehen. Echt toll. Es war am Dienstag nicht ganz so warm, so hatten wir das Glück, das der Zoo nicht überfüllt war. Wir haben uns drei Stunden lang die Tiere angeschaut. Bis wir uns auf den Weg nach Hause machten.






















Übrigens der Eintritt kostet 9 pro Erwachsener. Mit Schwerbehinderung und den Merkzeichen, B und H kommt man für 8 rein, Begleitperson ist dann frei. Nur mal so am Rande. Das Parken ist umsonst da. Was ich sehr gut finde. Und für die Kinder, gibt es da sehr viele Möglichkeiten, auf Entdeckungstour zu gehen oder auf dem Riesen großen Spielplatz sich auszutoben. Hunde sind an der Leine auch willkommen und kosten keinen Eintritt. Trinken steht für die Hunde im Zoo auch bereit. Finde das ist immer wichtig, wenn man mit Hund und Kegel einen Zoo Besuch plant.


Donnerstag, 28. März 2019

Lufo Abfall bei der Routine Kontrolle

Es war mal wieder soweit, die halb jährliche Routine Kontrolle in der Medizinischen Hochschule Hannover stand an. Wie immer sind wir morgens um 4 Uhr bei uns abgefahren. Um kurz vor 6 Uhr waren wir am Gebäude K (Lungentransplantations Ambulanz) angekommen. Ich war natürlich die Erste, was sonst. Aber nicht lange, dann folgten schon 3 Weitere. Um kurz vor 7 Uhr durften wir schon mal Platz nehmen. Dann zog es sich ein bisschen hin, bis ich wir dran kamen. Die Herztransplantierten, wurden vorgezogen, da sie noch eine Herzbiopsie hatten. Dann durfte ich endlich gegen 7:15 Uhr zur Anmeldung rein. Nach der Anmeldung durfte ich wieder draußen Platz nehmen. Kurze Zeit später ging es dann zur Blutabnahme. Das war diesmal ein Drama. 5 x Stechen und kein Blut kam. Zudem war der Blutdruck mal wieder bei 159/80. Ich habe die Weißkittel Krankheit. Die Schwester gaben auf, mir Blut abzunehmen, und gaben mir die Röhrchen mit. Also ab ins Hauptgebäude zur Lungenfunktion. Mein Mann hat mich kurz Angemeldet und ich bin schon mal meine Runde abgelaufen. Erst mal kurz bei der Schwester melden, Urinröhrchen abgeben und bescheid sagen, dass mir noch Blut abgenommen werden muss. Dann ging zur Blutgase, anschließend zur Lufo und dann zum Röntgen.

Die Lufo war heute nicht so toll, sie lag bei einem FEV1 Wert von 2,74l also 104%. Beim letzten mal hatte ich noch 3,04 l.

Nach dem Röntgen, wurde mir dann endlich mein Blut abgenommen und diesmal klappte es auf anhieb, allerdings wurde mir mein Arm auch total abgequetscht.
 
Dann ging es nach oben 3. Stock zu den Ärzten. Dort habe ich noch mal eine Stunde gewartet, bis mich Fr. Dr. K aufrief.

Und jetzt fing das Drama erst richtig an. Sie war sehr unfreundlich im Ton und redete mit und meinem Mann, als wären wir kleine dumme Kinder. Ich kam mir richtig doof vor. Zudem motzte sie nur rum, warum ich dies nicht und das nicht gemacht hätte. So könne sie nicht vernünftig Arbeiten. Dann sagte sie mir, dass meine Lufo um 10 % abgefallen ist und das für mich heute heißen würde, dass ich eine Bronchoskopie mit Biopsie bekomme. Ob ich Wohle oder nicht. Hallo? Hab ich irgendwas dagegen gesagt? Nein, mir war es schon klar, als ich die Lufo gesehen habe, das mir genau das blüht. Die Blutwerte waren noch nicht da, während des Arztgespräches. Also musste ich noch Warten, bis die Werte da sind, um die Broncho zu bekommen.

Zudem musste mir dann noch mal blutabgenommen werden, um eine Hepatitis auszuschließen. Also wurde ich heute 7 x gestochen, man gönnt sich an so einem Scheiß Tag auch Nix anderes.

Nun ging es wieder runter auf Stockwerk 2, um mich bei der Broncho anzumelden. Ich stellte mich auf eine lange Wartezeit ein. Wurde aber doch überrascht, als es schon 15 Minuten später losging.

Warten auf die Broncho...
Zu meinem Glück hat die Broncho Dr. Gottlieb gemacht. Ich komme ja gut klar mit ihm und er macht die Broncho echt super. Leider musste wegen der Biopsie, der Dicke Schlauch genommen werden. Aber es war auszuhalten und mir wurden 6 Proben entnommen. Die Lunge sah, wieder erwartend der Lufo sehr gut aus und auch das Röntgenbild zeigte keine Auffälligkeiten. Jetzt heißt es abwarten, was bei der Biopsie rauskommt. Ich hoffe das nur an meinen Infekt lag, den ich ihm Februar hatte.

Fertig mit der Broncho ...
Nach der Broncho hieß es dann zwei Stunden liegen bleiben und nicht viel bewegen. Eine Stunde nach der Broncho ging es noch mal zum Röntgen und gegen 13:15 Uhr durfte ich dann die MHH endlich wieder verlassen.

Warten vorm Röntgen

Wartebereich Röntgen
 Mir dröhnte der Kopf, vom Nix Trinken und mir tat die Lunge von innen weh, von der Biopsie. Auf dem Rückweg haben wir dann erst mal bei KFC angehalten zu Mittag gegessen, bevor wir nach Hause fuhren. Die Rückfahrt habe ich doch glatt verpennt.
 
Auch wenn es doch ein Scheiß Tag von den Werten her war, bin ich dankbar, das die Ärzte so schnell reagiert haben. Auch wenn es einem manchmal nicht wirklich in den Kram passt. Und ich werde in Zukunft wieder mehr meine Heim Lungenfunktion machen. Das war einer der Punkte, warum sie mich so angemäckert hat.

Ach so, was übrigens neu ist, das wir Lungentransplantierten jetzt alle zum CT sollen. Dafür wird uns im Arztbrief eine Anleitung mitgeschickt, wie wir beim CT zu Atmen haben, damit die Bilder auch was werden. Das CT können wir dann irgendwo machen lassen. Aber bis zum nächsten Termin und die Ergebnisse mitbringen. Dann werde ich das also auch noch erledigen, habe sonst Nix zu tun.

Mittwoch, 27. März 2019

Freestyle Libre2 Taschen nähen

Jetzt habe ich meinen Freestyle Libre2 von meiner Krankenkasse für 1 Jahr genehmigt bekommen. Seit dem 22.3. trage ich nun weiter, nach der Testphase. Ich bin nach wie vor begeistert, so meinen Blutzucker unter Kontrolle zu haben.
 
Meine Diätassistentin erzählte mir, dass man für das Freestyle Libre im Internet sehr viel cooles Zubehör bekommt. So habe ich dann das Internet mal durch gewälzt und bin doch glatt fündig geworden bei zuckerschmuck.


Ohne Aufkleber

Mit Aufkleber

Passend dazu der Sensor Aufkleber
 
Für das Messgerät gibt es da verschiedene Aufkleber, sowie für die Sensoren. Ebenso gibt es extra Kleber, damit der Sensor nicht einfach so abgehen kann. Oder es gibt so Gummibänder, womit man den Sensor fixieren kann.

Ich habe mir für mein Messgerät ein Aufkleber gekauft, genauso wie für mein Blutzuckermessegerät von Bayer. Und natürlich habe ich für die Sensoren auch ein paar Aufkleber gekauft. Es soll ja schließlich Spaß machen, sie zu tragen, mit verschiedenen Motiven drauf.

Ich habe mir auch eine Hardschale gekauft, damit ich mein Messgerät schützen kann. Was mir jetzt noch fehlte, war eine Tasche für mein Messgerät.


Alle die ich im Internet gefunden habe, waren mir zu teuer und sagten mir von Geschmack her nicht zu. Also habe ich selbst ein Schnittmuster entworfen und meine eigenen kleinen Taschen für das Libre genäht. Und siehe da, die sehen echt cool aus.


Schaut sie euch hier einfach mal an. Wenn ihr vielleicht Interesse, dann schickt mir doch eine email, ich kann die auch nach euren Stoff Wünschen anfertigen.

Hier die Libre Taschen

Tasche "Wisky"

Tasche "Katze"

Tasche "Note"

Tasche " Milchstraße"

Tasche "Herzschlag"

Tasche "Silver"
 Übringes fällt bei mir vieles in Schwarz/Pink aus. Ich mag die Farbe einfach.

 
Das waren meine ersten. Tasche " Weltkugel", Blue, Wisky sind schon weg. Die Tasche "graue Katze" habe ich in benutzung.


So sieht mein jetzt mein anderes Blutzuckermessgerät aus. Die BZ-Tasche habe ich auch selbst gemacht:





 Wie sehen eure Blutzuckermessgeräte den so aus??