Mittwoch, 14. Oktober 2015

Glücks Revue Nr. 43 - Ein Bericht über mich steht drin

Was lange wehrt ... wird am Ende doch ganz gut. Heute am 14.10.15 war es dann endlich so weit, dass ich denn Bericht über mich, in der Glücks Revue lesen durfte.

  
Es hat doch recht lange gedauert, wenn man bedenkt das wir im Juni das Interview bei mir zu Hause geführt haben. Dabei kamen ja so viele tolle Bilder zustande. Die ich euch ja sogar zeigen durfte.

Ich habe diesmal auch den Bericht vorher zu lesen bekommen, damit nicht wieder so ein Mist wie in einer anderen Zeitung drin stand, steht.

Ich kann mich noch gut an das Interview erinnern. Der Mann, der mich damals besuchte, war wirklich ein sehr netter. Vor allem ein sehr Rede Bedürftiger. Wir haben an die 3 Stunden zusammen den Tag verbracht. Erst mit dem Interview, das er mit dem Handy aufnahm. Und dann noch über 2 Stunden mit den Fotos machen.




Ich bin sehr zufrieden mit den Text, und ich finde er ist sehr Aussage kräftig. Ein bisschen schade finde ich, das meine Website nicht mit angegeben wurde. Es war so besprochen worden.




Aber wenn man ganz schlau ist, gibt meinen Namen einfach mal bei Google ein und da wird mich auf jeden Fall finden.

Das schöne ist, das die Glücks Revue bundesweit zu erhalten ist. Somit habe ich diesmal ein großes Spektrum angesprochen.

Und es ist immer wieder wichtig auch die Positiven Seiten einer Organspende in den Fokus zu rücken. Und nicht immer nur die Negativen. So werde ich auch in Zukunft weiter machen und mich immer wieder Präsent zeigen.
  
Ich finde es im Übrigen toll, wenn auch jeder andere transplantierte sich mal zu Wort meldet. Nur so können wir die öffentlich mit positiven Beispielen, zeigen wie wichtig die Organspende ist. Das man damit einem Kranken Menschen, der um sein Leben kämpft noch eine Chance zu Leben bekommt.
  
Natürlich werde ich dabei niemals meine Spenderin Vergessen, die mir dieses besondere Geschenk mit ihrer Einwilligung zur Organspende ermöglicht hat. Ich hoffe besonders das es für die Angehörigen, eine kleine Zufriedenheit ist, in all der Trauer um ihrer verstorbenen Tochter, dass es nun anderen Menschen damit wieder gut geht. Ich hoffe auch das sie vielleicht sogar dieses hier mal lesen ...


Entscheidend ist die Entscheidung. Organspende rettet Leben!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für dein Kommentar... dickydackel